Jena ohne Landwirtschaft!?

„Ackerbau ist wichtig, aber das muss nicht unbedingt im Stadtgebiet hier passieren“. Diese Äußerung von Guntram Wothly, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Jenaer Stadtrat und Spitzenkandidat im Mai, lässt erschrocken aufhorchen. Das akute Wohnproblem müsse in allen Facetten gelöst werden, Landschaftsschutzgebiete hin oder her – so seine Meinung während der Aussprache zu den Planungen Fuchslöcher III.

Jena ohne Landwirtschaft? Wie soll das funktionieren? Erst am Montag gab es eine Veranstaltung der Stadtverwaltung, über die Jenaer Landschaft. Wie toll, wie wertvoll und wie wichtig die Umgebung für unsere Stadt ist, scheint aber noch nicht bei allen angekommen zu sein. Ganz abgesehen von davon, dass in rund zwei Drittel der Ortsteile ein Bezug zur Landwirtschaft besteht und bei einem weiteren großen Flächenverbrauch die Existenzgrundlage vieler Bauern und Familien gefährdet wird. 


Solch eine Politik der CDU ist nicht akzeptabel. Leider scheint dies aber auch nicht seitens der lokalen Presse erwähnenswert – eine Bitte um Berichterstattung wurde abgelehnt.

Jena braucht weiterhin einen starken Bezug zur Land(wirt)schaft!

Nachzuhören ab ca. Minute 50 im zweiten Abschnitt des Stadtrates:
https://www.jenatv.de/sendungen/12/Stadtrat.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.