Mobilität in Jena

Die Devise, Autos müssten wieder mehr Gleichberechtigung in der Stadt erfahren, welche vor allem seit dem letzten Jahr verstärkt propagiert wird, ist nicht mehr zeitgemäß, schlichtweg Quatsch. Der bisherige Platz (vor allem in der Innenstadt), welcher dem KFZ-Verkehr angedacht ist, kann nicht so erweitert werden, damit er in gleichem Maße dem gewünschten Wachstum standhalten kann. Auch ist eine schönere, angenehmere Innenstadt mit mehr motorisiertem Individualverkehr nicht erreichbar. Jena braucht mehr attraktive Alternativen zum Auto – und diese in enger Zusammenarbeit mit dem Umland. Egal ob es sich um mehr sinnvolle Radwege, einen verstärkten Ausbau des Nahverkehrs, oder um die Einrichtung von Pendlerparkplätzen handelt.

Dass die Bedingungen vor allem für Radfahrende in Jena nicht die Besten sind, haben zuletzt mehrere Hundert Zweiradfahrer auf dem Holzmarkt und bei einer Fahrt durch die Stadt verdeutlicht. Auch der Fahrradklimatest des ADFC legt eine nicht gerade lobenswerte Benotung von 3,8 für die Stadt dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.